TVI-Riege nimmt Revanche / Oberliga 2016

Erfolgreich Revanche nehmen konnten Isselhorsts Turner für die letztjährige Saisonpleite gegen die KTS Mettingen. Motiviert durch die Ergebnisse der Gäste und mit Revanchegelüsten legten Pieper, Lefeld, Ademmer und Groß auf der Fläche vor. Da im Vorfeld durch das Trainerteam vor den höheren Ausgangswerten der Gäste gewarnt wurde zeigten die Aktiven aufgerüstete Übungen um nicht deutlich in Rückstand zu geraten. Doch es kam viel besser. Die deutlich sauberer vorgetragene Übung von Pieper erbrachte ein Patt gegenüber des Mettinger Starters. Constantin Lefeld haute dann eine Übung mit vielen Schraubensalti raus und erturnte klasse 13,85 Punkte. Verdienter Lohn für seinen Trainingseinsatz. Henri Ademmer liess dem weitere 13,60 Punkte folgen, welche schon ein respektables Ergebnis für die Gütersloher bedeutet hätten. Marcel Groß toppte das Ganze noch einmal, brillierte mit einer blitzsauberen Übung und erturnte weitere 13,95 Punkte für das Teamresultat. Durch die noch nie erturnten 41,40 Punkte gingen die Hausherren gar in Führung. Diese bauten durch starke Pauschenpferd- Übungen Philip Wulf und Nils Nowatzki weiter aus. Hier kam Mettingen nicht auf die nötigen Schwierigkeitswerte.

constantin-boden

Selbiges schien sich an den Ringen anzudeuten. Henning Wulf und Henri Ademmer legten stark vor, die Gäste fanden keine Mittel gegen zu halten. Doch dann eine völlig verturnte Übung von Oliver Ritter. Das Momentum schien zu wechseln. Thore Pieper brachte dann den Ringevergleich durch seine Leistung doch noch auf die Isselhorster Habenseite.

Den Sprung konnten dann doch die Gäste knapp für sich entscheiden, da auf Gütersloher Seite ein dritter höherwertiger Sprung fehlte. Mit einem Durchmarsch durch den Vergleich hatte im Vorfeld eh keiner gerechnet, sodass hier kein Druck aufkam. Souverän legten Ademmer und Henning Wulf am Barren weiter vor. Erneut blitzsauber und erstmals auch mit einem Doppelsalto rückwärts als Abgang (fast in den Stand) Marcel Groß. Das konnte nur Nowatzki mit einer prima Leistung und erturnten 13,40 Punkten toppen. Am Reck bekamen die Zuschauer noch einen schönen Tsukahara gestreckt von den Gästen und einen schönen Yamawaki von Oliver Ritter zu sehen, der so einen versöhnlichen Wettkampf turnte.

Für den TVI turnten:

Marcel Groß (5), Oliver Ritter (2), Nils Nowatzki (2), Philip Wulf (1), Henning Wulf (3), Henri Ademmer (6), Thore Pieper (3) und Constantin Lefeld (2).

Kommentare sind geschlossen.